Heinefunk-Folge 019: Der Heinefunk in der Antarktis. Der Neutrino-Forscher Theo Glauch im Interview.

Physiker aufgepasst! Es wird spannend! Alle anderen aufgepasst! Es wird (hoffentlich) verständlich erklärt! Wie es der Zufall so wollte, hörte Hr. Fileccia einen Bericht über die Neutrino-Forschung am IceCube in der Antarktis und erkannte den Experten, der dafür vom Radiosender Bayern 2 interviewt wurde. Der ehemalige Schüler Theo Glauch ist inzwischen an der Technischen Universität München und forscht für seine Promotion mit dem riesigen Neutrino-Detektor in der Antarktis.

Was lag näher als den Physiker für ein Interview an unsere MINT-Schule einzuladen? Die Heinefunk-Folge 019 also direkt aus den physikalischen Tiefen voller Elektron-, Myon und Tau-Neutrinos, Schwarzen Löchern, riesigen Maschinen am geografischen Südpol und vielem mehr. Und das verständlich! Reinhören lohnt sich!

Unsere neueste Folge: